Pferdefreunde Forum

Wir sind umgezogen! Das neue Forum findet ihr hier http://horsesparadise.forumieren.com
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  
Neueste Themen
» Jojo.s Abwesenheitsthread
Di 21 Aug 2012 - 15:37 von Jojo

» Indi & Joy
Di 21 Aug 2012 - 15:35 von Jojo

» Umzug ins neue Forum
Mo 20 Aug 2012 - 21:05 von Jolly Boy

» Mauke? ..oder auch nicht?
Mo 13 Aug 2012 - 19:14 von Kira

» Pferd hebt rechtes Hinterbein nicht
So 12 Aug 2012 - 14:42 von Kira

» Pferdezahnbehandlung
So 12 Aug 2012 - 14:39 von Kira

» Der Shopping-Thread
Sa 11 Aug 2012 - 15:31 von Jenny&Neo

» WIR ZIEHEN UM!!!
Fr 10 Aug 2012 - 0:21 von CraZyCarrie

» Orientierungsritt /-fahrt Hesel
Mi 8 Aug 2012 - 23:32 von Nando the Joker

» Erfahrungen mit Pads
Mi 8 Aug 2012 - 22:37 von Tinos Cleopatra

Partner

Image and video hosting by TinyPic






Teilen | 
 

 Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?

Nach unten 
AutorNachricht
Naidoo´s Shadowline
Turniereinsteiger
Turniereinsteiger
avatar

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 31
Ort : Aurich/Wallinghausen

BeitragThema: Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?   Mi 20 Apr 2011 - 22:40

Und noch ne Frage für euch :)

Da ich ja erst April 2010 auf Westernreiten umgestiegen bin hab ich noch allerhand Fragen,manche klingen vielleicht komisch wie diese aber ich will alles hinterfragen.

So: Mein Trainer und ich hatten letzte Reitstunde ein Gespräch über meinen Kleinen.Er ist ja 1 Jahr und 7 Monate derzeit und noch Hengst.Eigentlich sollte er bis 3 jährig Hengst bleiben.
Nun sagte mein Trainer aber folgendes: Hengsthals sei ja ganz schick,störe aber ein Westernpferd beim reiten!

mmhh und was ist mit den Quarter Hengsten? Stimmt das denn so oder hab ichs irgendwie falsch verstanden? Wenn das so stimmt kann mir das jmd erklären?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naidoosshadowline.jimdo.com/
Naidoo´s Shadowline
Turniereinsteiger
Turniereinsteiger
avatar

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 31
Ort : Aurich/Wallinghausen

BeitragThema: Re: Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?   Do 21 Apr 2011 - 19:21

Ach verschoben ok ^^ Und? Keiner? Sad
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naidoosshadowline.jimdo.com/
Nando the Joker
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 8217
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?   Do 21 Apr 2011 - 20:36

ich muss ehrlich sagen, ich hab keine ahnung.
Aber ich kenn viele Westerngerittene Hengste, und ich find immer hengste gehen grade toll ( aber das ist ja nicht nur beim westernreten so )

Aber ich muss mich auch ganz klein machen und sagen, ich weiß gar nicht richtig was ein hengsthals ist Embarassed

_________________
Liebe Grüße
Freya + ♥️ Nando the Joker ♥️

http://nandothejoker.repage5.de Cowboy5

*Reiten ist mehr als ein Sport
Reiten ist Gefühl und Vertrauen
Reiten ist eine Lebenseinstellung
voller Faszination, Leidenschaft und Sehnsucht*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://nandothejoker.repage5.de
Thyras0602
Turniereinsteiger
Turniereinsteiger
avatar

Anzahl der Beiträge : 388
Anmeldedatum : 23.03.11
Alter : 31
Ort : Melle/Osnabrück

BeitragThema: Re: Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?   Do 21 Apr 2011 - 21:11

Da ist doch der Hals mehr getreckt oder nicht ? scratch
Irgendwas mit der bemuskelung ist das aber so die ahnung habe ich jetzt da auch niht von,... eek
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kira
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1194
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 25
Ort : Frestedt

BeitragThema: Re: Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?   Do 21 Apr 2011 - 23:05

ich kann mir gut vorstellen, dass es sehr viel mit dem rücken-hals muskel zu tun hat, aber sicher bin ich mir auch nicht. als störend würde ich ihn nicht bezeichnen, es gibt auch wallache&stuten mit einem hengsthals. bei wallachen soll es an den hormonen liegen, das ist bei den stuten aber ja nicht möglich.. außerdem sollen pferde mit hengsthals schneller an hufrehen erkranken als andere.. sml

hab noch n bisschen gegogglet:
Zitat :
Der Hengsthals geht nicht automatisch weg, nur weil das Pferd jetzt kastriert ist! Zumindest nicht so, dass es auffällt.Als Hengst bildet sich der Hals erstmal deutlicher aus. Und das geht, wenn das Pferd weiterhin auch schön trainiert und geritten wird, auch nicht einfach so weg.
Wird ein Hengst relativ früh kastriert, bildet sich der Hals halt erst gar nicht so aus. Zumindest meist nicht. Deshalb haben die meisten Wallache einen deutlich schlankeren Hals.
Jedenfalls zeigt das meine Erfahrung. Man macht das ja häufig ganz bewusst so, dass man Pferde erst etwas später kastrieren lässt. Einfach, weil man warten möchte, bis sich das Pferd etwas mehr ausgelegt hat. Etwas hengstiger wird.
Und auch das geht nicht wieder weg, wenn das Pferd dann doch kastriert wird. (wie gesagt, vorausgesetzt, dass das Pferd weiterhin bißchen auch trainiert wird. Ohne Training baut aber auch der Hengst ab...)


_________________
Liebe Grüße von Kira ..whistle, grin&ride! :)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nando the Joker
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 8217
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?   Fr 22 Apr 2011 - 10:16

ich hab meine swchwester auch nochmal gefragt, die kennt sich mti sowas etwas besser aus als ich.

Also sie sagte mir dass dieser Hengsthals (ausgeprägte Muskulatur im oberen Halsbereich - hoffe das stimmt...) Beim Westernreiten schon stören kann. Als ich die Quarter Hengste ansprach, meinte sie, dessen Muskulatur wäre etwas anderes veranlagt, da siese Rasse ja speziell würs Westernreiten gezüchtet wird.

Aber mehr als ein Schulterzucken kann ich ehrlich gesagt auch nicht abgeben. Die Meinung meiner Schwester klingt auch mehr nach Vermutung

_________________
Liebe Grüße
Freya + ♥️ Nando the Joker ♥️

http://nandothejoker.repage5.de Cowboy5

*Reiten ist mehr als ein Sport
Reiten ist Gefühl und Vertrauen
Reiten ist eine Lebenseinstellung
voller Faszination, Leidenschaft und Sehnsucht*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://nandothejoker.repage5.de
Naidoo´s Shadowline
Turniereinsteiger
Turniereinsteiger
avatar

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 31
Ort : Aurich/Wallinghausen

BeitragThema: Re: Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?   Fr 22 Apr 2011 - 14:49

Ich danke euch trotzdem und Nando ich schätze das was deine Schwester sagt meinte auch mein Trainer ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naidoosshadowline.jimdo.com/
neggnegg
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 5454
Anmeldedatum : 08.03.11
Ort : Klein Berssen

BeitragThema: Re: Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?   Fr 22 Apr 2011 - 16:47

Beispiel 1
Beispiel 2

Diese Bilder zeigen natürlich extreme auf...auf dem zweiten,auch wenns meiner Meinung nach ein recht ungünstiges Bild ist,sieht man aber deutlich die Muskulatur...

Ich weiß nicht genau woher das kommt,weil ich mich damit nie beschäftigt habe,jedenfalls denke ich schon,dass es beim westernreiten störend sein kann,aber muss auch gestehen,dass ich im westernbereich noch keinen hengst mit einem so ausgeprägten hengsthals gesehen habe...
ich weiß also nicht ob es wirklich nur veranlagung ist,aber ich könnte mir zudem auch noch denken,dass es an der art des reitens liegt,denn beim westernreiten werden die muskeln anders beansprucht,durch die andere haltung,sprich mMn wird durch die aufrechte haltung eher der hengsthals gefördert und beim westernreiten nicht so extrem...
ist aber wie gesagt auch nur vermutung...

_________________
Die Hand voller Asse,doch die Welt spielt Schach...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JonnyJoker
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 5267
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 25
Ort : Kiel

BeitragThema: Re: Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?   Fr 22 Apr 2011 - 23:17


Kenne mich damit nun nicht gut aus, schließe mich aber mal neggnegg an und
zudem finde ich nicht das Naidoo so eien starke Veranlagung zu einem gewaltigem Hengsthals
zeigt. Und wenn- es kommt immer darauf an ob man es fördert oder nicht.

Zudem habe ich die Erfahrung gemacht das die typische Hengstmukulatur wieder stark zurück geht
wenn im Alter von 2,5- 3 Jahren gelegt wird Wink

lg

_________________
Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.jonnyjoker.weebly.com
Naidoo´s Shadowline
Turniereinsteiger
Turniereinsteiger
avatar

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 31
Ort : Aurich/Wallinghausen

BeitragThema: Re: Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?   Sa 23 Apr 2011 - 13:19

Danke für eure Einschätzungen und Antworten :) Namao,Naidoos Papa hat schon gut Hengsthals,ist aber ja auch schon 17 ^^

Hier ist er 2 jährig



Und so sieht das jetzt aus,teilweise auch dicker,wenn er wieder zu fett ist ^^



Finde er hat auch irgendwie n kurzen Hals und wenn ich mir vorstelle er müsste immer am langen Zügel mit gesenktem Kopf laufen wie n Westernpferd dann wäre das sicher schmerzlich oder so für ihn oder?

Und das ist Naidoo,aktuelles Foto mit 1 Jahr und 7 Monaten also noch nichtmal 2,finde das ist schon viel Hals...irgendwie





ganz aktuell von gestern :)


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naidoosshadowline.jimdo.com/
neggnegg
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 5454
Anmeldedatum : 08.03.11
Ort : Klein Berssen

BeitragThema: Re: Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?   Sa 23 Apr 2011 - 15:29

naja,aber ich denke mir auch mal,wenn man ihn von anfang an so reitet werden die muskeln ja anders beansprucht,da er sich nicht aufrichten muss wie beim englischen,dh meiner meinung nach auch,das er es nicht so extrem entwickeln wird...

_________________
Die Hand voller Asse,doch die Welt spielt Schach...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kira
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1194
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 25
Ort : Frestedt

BeitragThema: Re: Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?   Sa 23 Apr 2011 - 17:09

denk ich auch, ich find er sieht dabei gut aus&so krass ist es ja nicht. Wink

_________________
Liebe Grüße von Kira ..whistle, grin&ride! :)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
~KeKs~
Turnierreiter
Turnierreiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 19.03.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?   Sa 23 Apr 2011 - 18:23

Warum sollte ein Hengsthals den bitte stören?? Klar wenn man ein Grand Prix Dressurpferd plätzlich in Reining Position reiten möchte geht das nicht so prima wie mit einem Westernausgebildetem Pferd...
Friesen sollte man zudem ganz außeracht lassen, den die Haben den hals ansatz eh höher gesetzt und können daher nur mit viel training wie ein Westernpferd laufen.

Ich denke wenn du deinen Naidoo von anfang an richtig trainierst und ihn im Western ausbilden lässt wird da auch nichts stören, den die Muskeln werden ja von anfang an so beansprucht das er dann wohl eher probleme bekommen würde wenn er plötzlich in aufrichtung laufen müsste... Und Anderlusier haben auch von natur einen sehr kräftigen ausdruckstarken Hals, daher sind das beides wirklich extrem Bilder, so würde dein Naidoo niemals aussehen Grinsi

Ein Hengsthals ist einfach eine stark ausgeprägte muskulatur der Mähnenkamm und unterhals Muskeln.
Es ist allerdings auch nicht immer so, das jedenhengst einen mega Hals bekommt, das hängt dann noch vom temperament, rasse und dem training ab...

Die Hengste in Dänemark haben einen guten hals, da ist nichts zu viel und nichts zu wenig und der eine (jetzt wallach) läuft auch Western ohne probleme
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.curlyhorse-hamburg.de.vu
tess
Turnierreiter
Turnierreiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 514
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 37

BeitragThema: Re: Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?   Sa 23 Apr 2011 - 18:57

Bei den meisten spanischen Hengsten ist es auch meisten Fett und keine Muskulatur.
Die werden fett gefüttert damit sie imposanter aussehen.
Ich denke aber dass Westernrassen so gezüchtet sind dass die keinen zu enormen Hals bekommen

zum Thema Wallach mit Hengsthals

Diesen tollen Hals hat Gamin von 2007-2009 aufgebaut durch ordendliches Reiten.
Er wurde mit 2 Jahren kastriert


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
neggnegg
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 5454
Anmeldedatum : 08.03.11
Ort : Klein Berssen

BeitragThema: Re: Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?   Sa 23 Apr 2011 - 19:06

@Keks

die Bilder waren auch nur zur verdeutlichung des Hengsthalses,da hier
Zitat :
Aber ich muss mich auch ganz klein machen und sagen, ich weiß gar nicht richtig was ein hengsthals ist
das zB zur Sprache kam und ich daher einfach nur verdeutlichen wollte...Naidoo ist natürlich nicht mit diesen etremen zu vergleichen,keine Frage Wink

_________________
Die Hand voller Asse,doch die Welt spielt Schach...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
~KeKs~
Turnierreiter
Turnierreiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 19.03.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?   So 24 Apr 2011 - 12:13

Ich weiß natürlich das es nur Beispielbilder waren, aber Naidoo wird niemals im Leben SO aussehen*weglach*
naja und ich denke grade Friesen und Spanier kann man nicht damit einbringen, den die sind von dem Körperbau eigentlich so garnicht fürs Westernreiten geeignet... Friesen haben sogar probleme im englischreiten bei der V/A arbeit Lachen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.curlyhorse-hamburg.de.vu
Naidoo´s Shadowline
Turniereinsteiger
Turniereinsteiger
avatar

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 31
Ort : Aurich/Wallinghausen

BeitragThema: Re: Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?   So 24 Apr 2011 - 13:09

Danke danke :) Naidoo wird eh kein Hengst bleiben von daher ist mir das eig.egal ich wollte nur verstehen warum mein Trainer meint das ein Hengsthals stört..oder ob das überhaupt stimmt.
Klar kann man Naidoo nicht mit nem Friesen oder Andalusier vergleichen die haben ja nun auch echt extreme Hälse ^^ Darum hab ich ja Fotos von seinem Vater eingestellt :)

@ tess wow Gamin hat echt nen ganz tollen Hals,er sieht aus wie ein Hengst,hast du ja toll hinbekommen *-* Der is sowieso voll schick
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naidoosshadowline.jimdo.com/
tess
Turnierreiter
Turnierreiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 514
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 37

BeitragThema: Re: Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?   So 24 Apr 2011 - 21:01

at Naidoo

Danke,viele halten ihn auch für nen Hengst Lach
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Naidoo´s Shadowline
Turniereinsteiger
Turniereinsteiger
avatar

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 31
Ort : Aurich/Wallinghausen

BeitragThema: Re: Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?   Mo 25 Apr 2011 - 18:58

gern :) er ist wunderschön,prächtiger kerl *-*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naidoosshadowline.jimdo.com/
Kira
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1194
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 25
Ort : Frestedt

BeitragThema: Re: Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?   Do 5 Mai 2011 - 18:54

hab nochmal unseren zuchthengst fotografiert.. bei ihm "stören" beim reiten eher die sehr ausgeprägten/breiten ganaschen&nicht der schicke hals. seine söhne haben (3 und 1 jahr) haben jedoch noch keine starken anzeichen eines hengsthalses.


_________________
Liebe Grüße von Kira ..whistle, grin&ride! :)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Naidoo´s Shadowline
Turniereinsteiger
Turniereinsteiger
avatar

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 31
Ort : Aurich/Wallinghausen

BeitragThema: Re: Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?   Do 5 Mai 2011 - 20:19

Danke Kira :) Schöner Hengst übrigens Love
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naidoosshadowline.jimdo.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?   

Nach oben Nach unten
 
Stört der Hengsthals wirklich beim Westernreiten?
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pferdefreunde Forum  :: Pferdeforum :: Westernreiten-
Gehe zu: