Pferdefreunde Forum

Wir sind umgezogen! Das neue Forum findet ihr hier http://horsesparadise.forumieren.com
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  
Neueste Themen
» Jojo.s Abwesenheitsthread
Di 21 Aug 2012 - 15:37 von Jojo

» Indi & Joy
Di 21 Aug 2012 - 15:35 von Jojo

» Umzug ins neue Forum
Mo 20 Aug 2012 - 21:05 von Jolly Boy

» Mauke? ..oder auch nicht?
Mo 13 Aug 2012 - 19:14 von Kira

» Pferd hebt rechtes Hinterbein nicht
So 12 Aug 2012 - 14:42 von Kira

» Pferdezahnbehandlung
So 12 Aug 2012 - 14:39 von Kira

» Der Shopping-Thread
Sa 11 Aug 2012 - 15:31 von Jenny&Neo

» WIR ZIEHEN UM!!!
Fr 10 Aug 2012 - 0:21 von CraZyCarrie

» Orientierungsritt /-fahrt Hesel
Mi 8 Aug 2012 - 23:32 von Nando the Joker

» Erfahrungen mit Pads
Mi 8 Aug 2012 - 22:37 von Tinos Cleopatra

Partner

Image and video hosting by TinyPic






Teilen | 
 

 Kopfhaltung zu tief

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Nando the Joker
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 8217
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 28

BeitragThema: Kopfhaltung zu tief   Do 2 Jun 2011 - 11:39

Hallo ihr Lieben

Vllt habt ihr mich in anderen Situtionen schon fluchen hören...
Joker hält momentan den Kopf zu tief.
Allerdings nur im trab. Egal ob flott oder langsam.
Auch wenn ich ihn die Hinterhand mehr unterschieben lasse, ist der Kopf zu tief.

Er streckt nciht die nase vor oder so, er geht halt nur nciht mit ohrspitzen auf widerristhöhe so wie die EWU es verlangt, er geht so ca 10cm tiefer.

Wenn wir galoppieren ist es kein Problem, da hält er den Kopf ganz gut.


Meint ihr, dass es ein reines Versammlungsproblem ist?
Ich kann mir das nicht vorstellen, eigentlich versammelt er sich ja gut =/

Und wenn ich dann den zügel etwas hochnehme, damit er den kopf wieder hebt rollt er sich auf Rolling Eyes

Habt ihr Ideen/Tipps?

_________________
Liebe Grüße
Freya + ♥️ Nando the Joker ♥️

http://nandothejoker.repage5.de Cowboy5

*Reiten ist mehr als ein Sport
Reiten ist Gefühl und Vertrauen
Reiten ist eine Lebenseinstellung
voller Faszination, Leidenschaft und Sehnsucht*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://nandothejoker.repage5.de
CraZyCarrie
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3219
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 33
Ort : Phoenix' Heart

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   Do 2 Jun 2011 - 13:42

Ich bin kein Westernreiter, deshalb ist das mit den Tipps eher schwierig, aber ich habe davon gehört, dass Pferde, die das machen eventuell eine Blockade im Rücken haben, die sich nur in einer Gangart meldet, was bei dir der Trab wäre. Allerdings sind Chiropraktiker echt teuer. Wir hatten ja für Eddy eine da und die hat nur fürs reine Nachsehen schon 135 €uro genommen, obwohl sie eigentlich wirklich nicht viel getan hat. Das Pferd ist mit mir gelaufen und sie durfte gucken.

_________________

Bitte abonnieren!/Please subscribe!

R.I.P., Otto † 5. November 2011
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://crazycarrie.oyla.de
JonnyJoker
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 5267
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 25
Ort : Kiel

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   Do 2 Jun 2011 - 22:47

Oft ist es so das Pferde durch eine tiefe halshaltung Muskeln ( und auch das genick) entlasten wollen die
unangenehm schmerzen- würde einfach mal jemanden drauf schauen lassen.

Allgemein würde ich auch sofort sagen- Hinterhand aktiver werden lassen aber da sehe
ich bei euch nicht das Problem.

lg
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.jonnyjoker.weebly.com
Nando the Joker
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 8217
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   Fr 3 Jun 2011 - 0:06

Ich kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass er ne Blockade hat oder so.
Wir waren vor kurzem ja erst bei Tamme Hanken und seitdem läuft er -allgemein jetzt - besser denn je
Er tritt auch im Schritt viel mehr unter, hat mehr Freunde im Gelände usw usf.

Ich werde auf jedenfall nochmal meinen Trainer zu rate ziehen.
Ich hab ja auch so ein bisschen sorge, das es am Sattel liegt, weil optimal passt der auch nicht. =/
Das würde natürlich das mit der Blockade etc wieder unterstützen...

Ich werde auf jedenfall auch ncoh mehr an der Hinterhand aktivität arbeiten, wenn ihr da also noch anregungen habt, gerne her damit

_________________
Liebe Grüße
Freya + ♥️ Nando the Joker ♥️

http://nandothejoker.repage5.de Cowboy5

*Reiten ist mehr als ein Sport
Reiten ist Gefühl und Vertrauen
Reiten ist eine Lebenseinstellung
voller Faszination, Leidenschaft und Sehnsucht*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://nandothejoker.repage5.de
an6teen
Reitgott
Reitgott
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 49
Ort : Berlin

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   Fr 3 Jun 2011 - 0:54

Ok nun hast du es schon angesprochen Freya den Sattel ,denn das wär bei mir die nächste frage gewesen ,oft liegt es daran das der nen schmerz verursacht oder das Pferd zu einer haltung bringt ,wo es entlastunghat und nicht drückt .
Wie sieht denn das Schweißbild aus hast du sehr große Trockene Stellen ?
Aber deinen Trainer würd ick auf jeden fall fragen !
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JonnyJoker
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 5267
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 25
Ort : Kiel

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   Fr 3 Jun 2011 - 1:22


Ein Schweißbild sagt nicht oft viel aus über die Lage des Sattels.
Kennst du dieses Carola-pad? Wird unter den Sattel gelegt und dort
bilden sich Abdrücke, je nachdem wie hoch der Druck ist.

wäre ja vielleicht mal sinnvoll als zwischen-test Wink

Ansonsten einfach mal vor und nach dem Reiten mit festem handdruck den
gesamten Rücken abtasten und vorher/nachher vergleichen.

lg
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.jonnyjoker.weebly.com
Nando the Joker
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 8217
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   Fr 3 Jun 2011 - 13:24

Ja er hat leider trockene stellen, so Mittel groß - ja doofe Angabe, ich weiß - Sonntag kommt mein Trainer...
Hanna, was genau is das für ein pad?

Was aber auffällt, ist das er sonst im Trab schön geht und alles...
Iwie komisch, nur der Kopf ist zu niedrig

_________________
Liebe Grüße
Freya + ♥️ Nando the Joker ♥️

http://nandothejoker.repage5.de Cowboy5

*Reiten ist mehr als ein Sport
Reiten ist Gefühl und Vertrauen
Reiten ist eine Lebenseinstellung
voller Faszination, Leidenschaft und Sehnsucht*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://nandothejoker.repage5.de
JonnyJoker
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 5267
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 25
Ort : Kiel

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   Fr 3 Jun 2011 - 22:24

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.jonnyjoker.weebly.com
Nando the Joker
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 8217
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   Fr 3 Jun 2011 - 22:49

danke hanna, das ist ja ein cooles teil

_________________
Liebe Grüße
Freya + ♥️ Nando the Joker ♥️

http://nandothejoker.repage5.de Cowboy5

*Reiten ist mehr als ein Sport
Reiten ist Gefühl und Vertrauen
Reiten ist eine Lebenseinstellung
voller Faszination, Leidenschaft und Sehnsucht*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://nandothejoker.repage5.de
JonnyJoker
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 5267
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 25
Ort : Kiel

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   Sa 4 Jun 2011 - 0:22

Ja...billig, zum selber basteln und gibt wirklich präzise wieder wo
zu viel druck etc entsteht.
Werds mir die tage auch mal basteln Grinsi
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.jonnyjoker.weebly.com
Blubberbacke
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 12.03.11
Alter : 29
Ort : Schmiechen - BY

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   Sa 4 Jun 2011 - 19:27

Hi Freya,

ich hab das Problem mit Finchen auch! Ich glaube das kann echt mehrere Ursachen haben:

- nicht passender Sattel
- zu wenig Hinterhandaktivität
- mangelnde Gymnastizierung
etc.

Was vielleicht noch in Frage käme:
Ich hab vor kurzem gelesen, dass Reiten in Dauer-Dehnungshaltung (was wir Westernreiter ja sozusagen immer tun), sehr sehr anstrengend fürs Pferd ist und unter anderem die Halsmuskulatur (den oberen Halsmuskel) überstrapazieren und überbeanspruchen kann, was dann wiederum zu Verkrampfungen und Blockaden führen kann.

Finchen zB ist so schön locker, lässt sich gut biegen, beide Seiten sind gleich "gut", also beide Hände mein ich, aber trotzdem läuft sie mir va im Jog/Trab mitm Kopf von sich aus gerne zu tief!
Ich glaube, sie macht das um den Hals zu enstpannen - ihr Hals ist ja eh sehr massig, und dann is der Oberhalsmuskel auch noch sehr starkt trainiert - momentan steht sie ja eh - aber ich habe mir jetzt mal vorgenommen, sie im Training öfters aus dieser Dehnugshaltung rauszuholen, mehr Richtung leichter Dressur in ein wenig Aufrichtung zu trainieren...
Ich bilde mir ein, dass ihr das hilft...

Wenns dich intressiert kann ich nach dem Buchtitel mal schaun, des stand da sehr schön erklärt drin! War eh n sehr gutes Buch, wie ich fand!

Grüßle Miri
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thefivestars.de/index.html
Nando the Joker
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 8217
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   Sa 4 Jun 2011 - 20:54

das ist lieb miri!
Also dann hätte ich ja die letzten tage schon gut gehandelt, bin ohne Sattel ein bisschen gesprungen *gg*
So ging er auch eher aufgerichtet und hatte halt keinen drückenden Sattel, falls es daher kommt Grinsi

_________________
Liebe Grüße
Freya + ♥️ Nando the Joker ♥️

http://nandothejoker.repage5.de Cowboy5

*Reiten ist mehr als ein Sport
Reiten ist Gefühl und Vertrauen
Reiten ist eine Lebenseinstellung
voller Faszination, Leidenschaft und Sehnsucht*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://nandothejoker.repage5.de
JonnyJoker
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 5267
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 25
Ort : Kiel

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   Sa 4 Jun 2011 - 23:13

Blubberbacke schrieb:
Hi Freya,


Was vielleicht noch in Frage käme:
Ich hab vor kurzem gelesen, dass Reiten in Dauer-Dehnungshaltung (was wir Westernreiter ja sozusagen immer tun), sehr sehr anstrengend fürs Pferd ist und unter anderem die Halsmuskulatur (den oberen Halsmuskel) überstrapazieren und überbeanspruchen kann, was dann wiederum zu Verkrampfungen und Blockaden führen kann.


Grüßle Miri

genau darüber mache ich mir zurzeit auch Gedanken..
bei der Kopfhaltung die beim Westernreiten verbreitet ist wird nur das Nacken-Rückenband beansprucht,
dieses kann zwar ohne großen Einsatz von anderen Muskeln den reiter tragen aber es sollte nicht
immer bei dieser Haltung bleiben.
Die Dehnungshaltung wird in der klassischen Reitweise in der 1. Phase des Anreitens verwendet um dieses Nackenband zu schulen und zu trainieren.
Denn es ist wichtig um Muskeln, Takt, Losgelassenheit auszubilden- der Rücken kann in einer natürlichen haltung frei mitschwingen, die Bauch - und kruppenmuskeln tragen ihren teil dazu bei + genügend Schub aus der Hinterhand = das Pferd entwicelt genügend (Muskel)-Kraft um sich aufzurichten und entlastet das Nacken-Rückenband.

Wird dieses band nicht mehr benötigt um den reiter passiv tragen zu können und sorgen nun
Muskeln im Hals (der hals trägt den reiter Wink ) für die Tragfähigkeit sollte die Dehnungshaltung eigentlich
nur noch zur Entspannung angewandt werden.
Bei zu tiefer Kopfhaltung wird dieses Rücken-nackenband gerne mal überspannt.

lg
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.jonnyjoker.weebly.com
Nando the Joker
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 8217
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   Sa 4 Jun 2011 - 23:36

okay und für mich heißt dass dann, das ich ihn besser mal in aufrichtung reiten soll?

_________________
Liebe Grüße
Freya + ♥️ Nando the Joker ♥️

http://nandothejoker.repage5.de Cowboy5

*Reiten ist mehr als ein Sport
Reiten ist Gefühl und Vertrauen
Reiten ist eine Lebenseinstellung
voller Faszination, Leidenschaft und Sehnsucht*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://nandothejoker.repage5.de
JonnyJoker
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 5267
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 25
Ort : Kiel

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   Sa 4 Jun 2011 - 23:50


ich wollts nur mal erzählen Grinsi ...mh, naja- Aufrichtung ist ja immer so eine Sache.
An sich müsstest du versuchen ihn dir "hoch zu arbeiten", denn eine echte Aufrichtung verlangt
so einiges an Vorarbeit.

Aber du hast da denke ich auch genug Ahnung, ich würds auf jeden Fall mal versuchen Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.jonnyjoker.weebly.com
Nando the Joker
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 8217
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   Sa 4 Jun 2011 - 23:56

*gg* Bin mir nicht so sicher, ob ich da genug ahnung hab xD
Aber Versuch macht klug, nicht wahr? Grinsi

_________________
Liebe Grüße
Freya + ♥️ Nando the Joker ♥️

http://nandothejoker.repage5.de Cowboy5

*Reiten ist mehr als ein Sport
Reiten ist Gefühl und Vertrauen
Reiten ist eine Lebenseinstellung
voller Faszination, Leidenschaft und Sehnsucht*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://nandothejoker.repage5.de
Nando the Joker
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 8217
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   Do 9 Jun 2011 - 23:26

hab ihn heute mal mit Cheys Sattel geritten.
Der ist zwar nicht optimal, weil der etwas zu lang ist, aber er giong schon um einiges besser.

Im Jog wieder schön locker und die Kopfhaltung ordentlich.
Natürlich nciht gleich sofort, aber so nach 2 ,3 runden ging er 1A

dann ist es wohl amtlich, dass ein neuer Sattel her muss Sad1

_________________
Liebe Grüße
Freya + ♥️ Nando the Joker ♥️

http://nandothejoker.repage5.de Cowboy5

*Reiten ist mehr als ein Sport
Reiten ist Gefühl und Vertrauen
Reiten ist eine Lebenseinstellung
voller Faszination, Leidenschaft und Sehnsucht*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://nandothejoker.repage5.de
treasure
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 28.04.11
Alter : 30
Ort : Zürich

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   Fr 10 Jun 2011 - 10:25

Ich habe auch oft das Problem von zu tiefer Kopfhaltung, und das nur im Jog.
Mein Pferd trägt allerdings von Natur aus den Kopf tiefer, was allerdings anatomisch bedingt ist: tiefer Halsansatz, flacher Widerrist, überbaut.

Deshalb nur im Jog, weil da die HInterhandaktivität am geringsten ist. Er tritt im Galopp einiges deutlicher unter, was ihn die Schulter automatisch heben lässt und Hals/Genick in optimaler Position hält.

Das Rezept für zu tief getragene Köpfe (übrigens meistens im Jog/Trab) heisst: weg von der ständigen Dehnungshaltung, mit Aufrichtung arbeiten und die Hinterhand aktiver werden lassen. Der Knackpunkt liegt allerdings nicht allein in der aktiven Hinterhand, sondern in der lockeren, gehobenen Schulter.

Ich reite Amor dazu im Trab immer mit relativ kurzen Zügeln, reite viele Zirkel wo ich die Hinterhand aktiv werden lasse in dem ich auf dem Zirkel die Kruppe nach innen oder aussen verschiebe. Das innere Hinterbein muss am meisten Gewicht aufnehmen und deshalb aktiv untertreten, nur so ist eine Entlastung der Schulter und eine lockere Halshaltung möglich. Auf dem Zirkel wird dem Pferd und dem Reiter das Bewusstsein für das innere Hinterbein vereinfacht, wobei man die Zirkelgrösse variieren kann; Ziel ist, das Pferd mit lockerer Hals- und Genick(!)haltung leicht gebogen oder idealerweise so gerade wie möglich auf einem so kleinen Zirkel wie möglich in taktklarem Jog am losen Zügel reiten zu können.

Hat das Pferd gelernt, mit der Schulter freier zu arbeiten, da es das Gewicht auf der HInterhand trägt, kommt automatisch der Hals in die für das Pferd individuell optimale Haltung.

Wichtig beim Reiten in Aufrichtung ist, das Pferd nicht starr an den Zügelhilfen zu halten - das hat ein Verkrampfen im Genick zur Folge, die Pferde rollen sich auf oder machen sich im Genick fest. Ich reite mit impulsartiger Zügelhilfe, im Takt des Trabes. Rollt sich das Pferd auf, fehlt der Schwung/Takt, hierbei Treibende Hilfen geben ohne das Pferd gross am Zügel loszulassen. Idealerweise kaut und streckt sich das Pferd an die Trense heran, ohne die aufgeforderte Bewegung von untertretender HInterhand und gehobener Schulter zu verlieren; erst dann sollte mit der Hand nachgegeben werden, und zwar nur so viel, dass sich das Pferd leicht streckt aber nicht aus der Form gerät.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.bright-treasure.com
Nando the Joker
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 8217
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   Fr 10 Jun 2011 - 10:29

das problem bei uns mit der aufrichtung ist, dass ich ihn dafür hat auch den zügelö kürzer nehmen müsste, und ihn auch etwas mehr anfassen müsste und das erste was dann passiert - einrollen Rolling Eyes
Das ist richtig extrem bei ihm...

naja, ich schau jetzt mal wie es mit dem Sattel wird.
Wie gesagt, mit Cheys Sattel wars ja schon um einiges besser

_________________
Liebe Grüße
Freya + ♥️ Nando the Joker ♥️

http://nandothejoker.repage5.de Cowboy5

*Reiten ist mehr als ein Sport
Reiten ist Gefühl und Vertrauen
Reiten ist eine Lebenseinstellung
voller Faszination, Leidenschaft und Sehnsucht*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://nandothejoker.repage5.de
treasure
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 28.04.11
Alter : 30
Ort : Zürich

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   Fr 10 Jun 2011 - 10:37

Das Einrollen ist meistens eine Reaktion des Pferdes, um dem Druck auszuweichen. Klar musst du anfangs mehr Druck machen, um dem Pferd zu verstehen geben, was du willst - der Druck lässt automatisch dort nach, wo das Pferd in der richtigen Position ist.

Rollt sich das Pferd auf, nicht gleich erschrecken, sondern weiterarbeiten - mit treibenden Impulsen das Pferd dazu bringen, sich an die Trense heran zu wagen statt vor ihr zu fliehen (=einrollen). Klar, dass das nicht innerhalb von 10min klappt, einige Pferde (gerade sensible) brauchen dafür länger, manchmal auch mehrere Lektionen. In solchen Fällen halt nicht ne ganze Stunde daran üben, sondern innerhalb einer Stunde vllt. mehrere kleinere Sequenzen.

Wichtig ist, dabei immer eine ruhige Hand zu haben und ein bisschen mit dem Druck zu spielen, um herauszufinden, wo der Punkt des Pferdes ist an dem es ihm zu viel wird und es sich einrollt.
Allgemein, dem Einrollen immer mit impulsivem Treiben entgegenwirken, und dem Pferd erlauben, ans Gebiss heranzutreten.

Es ist natürlich durchaus möglich, dass bei euch der Sattel auch zum Problem beiträgt, das lässt sich von der Ferne leider gar nicht beurteilen confused1
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.bright-treasure.com
Nando the Joker
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 8217
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   Fr 10 Jun 2011 - 11:08

ja sicher bin ich mri auch nicht, aber es ist schon bedenklich, dass er mit cheyennes Sattel so viel besser geht scratch

_________________
Liebe Grüße
Freya + ♥️ Nando the Joker ♥️

http://nandothejoker.repage5.de Cowboy5

*Reiten ist mehr als ein Sport
Reiten ist Gefühl und Vertrauen
Reiten ist eine Lebenseinstellung
voller Faszination, Leidenschaft und Sehnsucht*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://nandothejoker.repage5.de
Blubberbacke
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 12.03.11
Alter : 29
Ort : Schmiechen - BY

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   So 19 Jun 2011 - 18:11

also der Sattel kann da schon wirklich recht viel ausmachen...

grad wenns mit dem Anderen deutlich besser geht, würd ich im Sattel auch die Hauptursache sehn von dem ganze Kopf zu tief Problem sehn...also Freya, ist doch alles klar: juhuu noch n Sattel für Nando Wink

Grüßle Miri
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thefivestars.de/index.html
Nando the Joker
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 8217
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   So 19 Jun 2011 - 19:32

jaaa juuhuuuu :unsure:

naja ich spar schon fleißig Wink

_________________
Liebe Grüße
Freya + ♥️ Nando the Joker ♥️

http://nandothejoker.repage5.de Cowboy5

*Reiten ist mehr als ein Sport
Reiten ist Gefühl und Vertrauen
Reiten ist eine Lebenseinstellung
voller Faszination, Leidenschaft und Sehnsucht*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://nandothejoker.repage5.de
Blubberbacke
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 12.03.11
Alter : 29
Ort : Schmiechen - BY

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   So 19 Jun 2011 - 20:21

das ist gut =) was tut man nicht alles für die hottis...da spart man notfalls jeden cent...

Aber du kannst dich freun: wenn du dann wieder nen passenden Sattel hast, machts einfach wieder total Spaß, und man ist einfach nur happy =)

bis dahin heißts: Durchhalten!!

Grüßle Miri
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thefivestars.de/index.html
Nando the Joker
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 8217
Anmeldedatum : 08.03.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   So 19 Jun 2011 - 20:34

ja da hast du recht!
Ich mochte meinen jetzigen noch nie so recht Lachen
Da werd ich nicht drum trauern *gg*

_________________
Liebe Grüße
Freya + ♥️ Nando the Joker ♥️

http://nandothejoker.repage5.de Cowboy5

*Reiten ist mehr als ein Sport
Reiten ist Gefühl und Vertrauen
Reiten ist eine Lebenseinstellung
voller Faszination, Leidenschaft und Sehnsucht*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://nandothejoker.repage5.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kopfhaltung zu tief   

Nach oben Nach unten
 
Kopfhaltung zu tief
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Wie tief eintopfen?
» Orchideen tauchen, wielange?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pferdefreunde Forum  :: Pferdeforum :: Westernreiten-
Gehe zu: